Hauptinhalt

Klimaschutz

 

 

 

 

 

 

Kerken verstärkt den Klimaschutz durch Einstellung einer Klimaschutzmanagerin

In Kerken hat zum 1.September 2021 mit Lisa Gülleken eine Klimaschutzmanagerin ihre Arbeit aufgenommen, um den Klimaschutz lokal und regional noch mehr Gewicht zu geben und das Erreichen der nationalen Klimaschutzziele zu unterstützen. Gefördert mit Mitteln aus der Nationalen Klimaschutzinitiative erarbeitet Lisa Gülleken bis Februar 2023 ein integriertes Klimaschutzkonzept, das eine langfristige strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für alle zukünftigen Klimaschutzaktivitäten und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimaschutz bildet.

Die Grundlage des Konzepts ist eine Bestandsaufnahme des Energieverbrauchs und der daraus resultierenden CO2-Emissionen der Gemeinde Kerken.  Darauf Aufbauend werden die Potenziale zur Energieeinsparung, Steigerung der Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien ermittelt sowie Klimaschutzziele für die Gemeinde formuliert. Gemeinsam mit allen relevanten Akteuren stellt die Klimaschutzmanagerin anschließend Vorschläge zu Maßnahmen in einem Maßnahmenkatalog zusammen.

Übergeordnetes Ziel soll es sein, das wichtige Thema Klimaschutz verstärkt in die Öffentlichkeit zu tragen und die Bürgerinnen und Bürger für spezifischen Klimaschutzthemen zu sensibilisieren. Dabei möchte die Gemeinde auch eine Vorbildfunktion übernehmen und aktiv im Klimaschutz vorranschreiten.

Logo des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, und nukleare SicherheitLogo des Projectleiters ptJ Jülich

Projekttitel und Laufzeit gemäß Zuwendungsbescheid:

KSI: Aufbau eines Klimaschutzmanagements mit Erstellung eines Konzeptes für die Gemeinde Kerken.

Förderkennzeichen: 03K17094
Laufzeit: 01.09.2021 bis 31.08.2023

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen an investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

 

 


Inhalt der linken Spalte


Inhalte suchen


Ihr direkter Kontakt.

Lisa Gülleken


Tel.: 02833 922 178
E-Mail senden

Details