Hauptinhalt

Vollsperrung „Schoulendyck“ in Kerken

05.10.2021

Kreis Kleve – Am Montag, 27. September 2021, beginnt die grundhafte Fahrbahnerneuerung des letzten Teilstücks der Kreisstraße 21, Abschnitt 4, in Kerken. Die Baustelle auf der Straße „Schoulendyck“ liegt zwischen der Einbindung Baersdonker Straße und dem Kreisverkehr mit der K 38 / Neesendyck. Für die Arbeiten muss der Schoulendyck voll gesperrt werden. Die Umleitung über die B 9 wird ausgeschildert. Der vorhandene Radweg bleibt für Radfahrer und Fußgänger frei. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende November andauern.

Die Anwohner des betroffenen Bauabschnitts müssen während der gesamten Bauphase mit Einschränkungen und Behinderungen rechnen. In Abstimmung mit der bauausführenden Firma und unter Berücksichtigung der Bautätigkeit können die Anwohner ihre Grundstücke erreichen.

Der Kreis Kleve investiert in diesen Bauabschnitt rund 720.000 Euro. Ansprechpartner für die Baumaßnahme ist die Kreis Kleve Bauverwaltungs-GmbH (KKB) unter Telefon 02821 97709-0.

 

-Quelle: https://www.kreis-kleve.de/de/aktuelles/vollsperrung-wegen-fahrbahnsanierung-des-letzten-teilstuecks-schoulendyck-in-kerken/


Inhalt der linken Spalte


Inhalte suchen